Eine perfekte Synergie –
die volle Power von iMachining
direkt in NX !

  • iMachining – mit den einzigartigen, patentierten “Morphing-Spiralen”, intelligenter Bereichsaufteilung und Moating erreicht die kürzesten Zykluszeiten – in jeder Branche, in jedem Material, auf jeder Maschine.
  • Der Eingriffswinkel bewegt sich stets zwischen einem Minimal- und Maximalwert. Um die mechanische und thermische Belastung auf den Fräser konstant zu halten, wird der Vorschub dynamisch angepasst. Trotz größtmöglicher Materialabtragsrate wird eine unglaublich hohe Werkzeugstandzeit erreicht.
  • Spiralen ermöglichen höhere Materialabtragsraten als trochoidale Bahnen. iMachining nutzt diverse patentierte Strategien, um den Anteil von Spiralbahnen zu maximieren.
  • Die automatische Vibrationsreduzierung durch iMachining verhindert übermäßigen Werkzeugverschleiß und verringert die Bildung von dünnen Wänden, die häufig Grund für kostspieligen Werkzeugbruch sind.
  • Die hochentwickelte Restmaterialerkennung verhindert unnötige Luftschnitte und sorgt durch effiziente Verfahrwege für maximale Eingriffszeiten.
  • Optimale Bearbeitung ab dem ersten Teil: der iMachining Technology-Wizard setzt automatisch optimale Schnittwerte für das gewählte Material und die CNC-Maschine ein.
Liebherr, Österreich

Wir haben deutlich Fertigungskapazitäten freigemacht, unsere Produktivität signifikant gesteigert und die Werkzeugkosten weit mehr als nur halbiert. Die Investition hat sich längstens amortisiert. Für uns ist iMachining definitiv ein Quantensprung.

M. Torghele  |  Liebherr, Österreich
Zrinski AG

iMachining verwenden wir inzwischen für fast jedes unserer Produkte von 2.5D-, 3D- bis zur 5- Achs-Bearbeitung. Darauf zu verzichten, wäre aus heutiger Sicht unvorstellbar.“

A. Winkler  |  Zrinski AG, Deutschland
Rotary Airlock

An jedem Tag ohne iMachining verschenken wir bares Geld!"

Jason Near  |  Rotary Airlock, USA